Behindertensportgemeinschaft (BSG) Neckarsulm und

Förderverein Behindertensport Heilbronner Land 

vertreten die Region bei den Special Olympics 2018 erfolgreich

 

Die Erfolge der BSG Neckarsulm und des Fördervereins Heilbronner Land bei den Special Olympics vom 14. bis 18.Mai 2018 in Kiel gehen in die Vereinsgeschichte ein. Mit insgesamt 9 Gold-, 4 Silber- und 3 Bronzemedaillen kehren die 27 Sportler und ihr siebenköpfiges Begleitteam wieder nach Hause zurück.

 

Überragend war der Auftritt der Fußballmannschaft der BSG. Bereits vor zwei Jahren in Hannover trat die Mannschaft in der besten Leistungsklasse an. Dort musste sie sich aber noch mit einem siebten Platz zufriedengeben. Ganz anders dieses Jahr in Kiel. Nach kleinen Anlaufschwierigkeiten und einem Unentschieden in der Vorrunde gewann die Mannschaft jedes Spiel und ging als beste der 57 angetretenen Fußballmannschaften mit Gold vom Platz.

 

Die junge Fußballmannschaft des Fördervereins war unter dem Motto „Dabei sein ist Alles“ angetreten. Überraschend schaffte sie es auf den dritten Platz in ihrer Leistungsgruppe und erhielt somit die Bronzemedaille.

 

Bei den Schwimmern zeigte Niklas Lohmann herausragende Leistungen. In 25m Freistil und 25m Brust konnte er sogar die Bestzeiten der Weltspiele von Los Angeles 2015 unterschreiten. Auch Mara Deininger, Annika Schwab und Elvira Amirov glänzten durch Bestzeiten in ihren jeweiligen Disziplinen. Trainerin Daniela Potocean ist aber auch mit den Leistungen der übrigen Schwimmer, Inna Amirov, Fabian Fischer, Regina Malikow, Nico Mandel und Maxi Reinhard hochzufrieden. Im Spitzenfeld der jeweiligen Altersklasse, mussten diese sich beim Kampf um Gold starken Gegnern geschlagen geben. In zwei Staffeln konnten die Schwimmer außerdem Silber gewinnen.

 


BSG startet im Juni 2018 das neue Angebot      StoBo

StoBo bedeutet Stocksport und Boccia. Abwechselnd an einem tag in der Woche wird Boccia und Stocksport angeboten.

Boccia bietet Menschen, die in ihrer Mobilität stark eingeschränkt sind, die Möglichkeit, sich sportlich zu betätigen und an Wettkämpfen teilzunehmen. Gespielt wird mit speziellen Bällen, die für Menschen mit Cerebralparese entwickelt worden sind. Boccia kann als Freizeit- und als Wettkampfsport durchgeführt werden.  

Stocksport ist eine alte Wintersportart, die ohne großen Aufwand von alt und jung betrieben werden

kann. Unabhängig von der Jahreszeit wird Eisstockschießen heute ganzjährig auf Natureisflächen, in Eishallen sowie auf Asphalt- und Kunststoffbahnen ausgeübt.

Bei diesem Angebot ist es unbedingt erwünscht, das auch Menschen ohne Behinderung mitmachen. 

 

Wer Interesse hat, kann sich gerne bei Heike Acker (siehe Kontakt) melden.


Solidarität, Vielfalt und Gerechtigkeit  BSG unterstützt Maikundgebung des DGB

 

Wie bereits im vergangen Jahr hat die Fußballabteilung der BSG Neckarsulm den Getränkeausschank bestens organisiert und umgesetzt. "Das ist echt cool und macht richtig Spaß" waren sich die Jungs einig. Die Rollen waren schnell verteilt,, Ömer Wein, Luca Bier, Albi Cola und Fanta, Sebi an den Getränkebons und Michael kümmert sich um den Nachschub.

Frau Neuberger vom DGB war voller Lob, "Heike, du hast tolle Jungs" nachdem die Abräumer für die Strassensperre nicht gekommen sind, haben es Albi und Sebi schnell mal in die Hand genommen.

 

Für das nächste Jahr sind wir wieder fest gebucht, wir freuen uns darauf.


ZWEITER PLATZ IM LANDESFINALE HALLE FÜR DIE I. MANNSCHAFT DER BSG NECKARSULM

Die junge II. Mannschaft belegte den 7 Rang

 

In Karlsruhe wurde zum Wochenende das Fußball Landesfinale Baden-Württemberg Halle ausgetragen. Gespielt wurde in vier Leistungsklassen (A-D) jede Klasse ist mit den beiden Erstplatzierten aus 4 Regionen Baden–Württembergs besetzt. Die Behindertensportgemeinschaft Neckarsulm hatte sich für das Landesfinale mit beiden Teams qualifiziert, was bereits ein toller Erfolg war. Die erste Mannschaft der BSG spielt in der höchsten Spielklasse A. Dem jungen zweiten Team gelang bereits im letzten Jahr der Aufstieg von der D in die C Kategorie.

Beide Teams hatten sich viel vorgenommen und wollten das Landesfinale als Leistungstand für die Olympischen Spiele sehen. Dass es auf Anhieb für einen zweiten Platz, in der höchsten Kategorie ausreicht, macht die Trainer zuversichtlich. Durch den Ausfall von Robert Gattnarek, musste das Team auf einen starken Abwehrspieler verzichten. Mit viel Einsatz und einer geschlossenen Mannschaftsleistung wurde trotzdem ein guter zweiter Platz erreicht.

Der II. Mannschaft gelang es leider nicht so gut den Ausfall von gleich zwei Leistungsträgern zu kompensieren. Das Team brauchte geraume Zeit sich darauf einzustellen. Auch wenn dies im Laufe des Spiels immer besser gelang, musste die Mannschaft zu viele Niederlagen einstecken. Die Spieler lassen sich davon aber nicht entmutigen und sind fest entschlossen sich bei den Special Olympics im Mai eine bessere Platzierung zu erkämpfen. 


Ausstellung "Grenzenlos - Sport kennt keine Behinderung" ist in Massenbachhausen eröffnet worden

 

70 Besucher sind gekommen, um sich diese wirklich sehenswerte Ausstellung anzuschauen. Bürgermeister Nico Morast eröffnete die Ausstellung und fand lobende Worte über die Fotos und den Behindertensport. Behindertenbeauftragte Susanne Theves vom Landratsamt Heilbronn stellte die Wichtigkeit des Sports und damit die Gesundheitsprävention in den Fokus. 

Die Ausstellung wir bis zum 05.05.2018 in Massenbachhausen zu sehen sein, bevor sie dann nach Neckarsulm zieht.


Inklusion in der Torwartschule Renato Buntic

Renato muss man nicht bitten, um Sportler mit mentaler Beeinträchtigung zu inkludieren, es ist einfach---einfach.

Schon seit Jahren ist Renato den Sportlern der BSG verbunden und somit hat er sich sehr auf die beiden Torspieler Selvan und Harald gefreut, ihnen einige Tips mit auf den Weg zu den Olympischen Spielen nach Kiel geben zu können. "Das war richtig gut" waren sich auch beide Sportler einig und hier möchten wir wieder hin. Klasse fand es Selvan, das er mit Fabjan Buntic telefonieren konnte, der Torspieler bei FC Ingolstadt ist und dort in der II. Liga spielt.

 

Torwartschule Stuttgart


Harald und Selvan im Trainingscamp der Stuttgarter Torwartschule von Renato Buntic

schon lange ist Renato ein Freund des Sport für Menschen mit mentaler Beeinträchtigung und der BSG Neckarsulm. So kurz vor den Olympischen Spielen ist die Einladung von Renato zu einem 3 tägigen Torspielercamp in der Sportschule Ruit eine tolle Sache für die beiden. Mit Videoanalysen und Einzelcoaching wird es eine weiterer Fortschritt für die beiden Torspieler sein und sind somit bestens auf die Aufgaben in Kiel vorbereitet.

 


Bilderausstellung " Grenzenlos" - Sport kennt keine Behinderung zieht nach Massenbachhausen

 

 

nach dem großen Erfolg im Landratsamt geht die Ausstellung jetzt nach Massenbachhausen. Am Mittwoch den 11.04.2018 wird die Ausstellung um 18.00 Uhr im großen Sitzungssaal des Rathauses eröffnet werden. 


Christina Simon leitet die Schwimmgruppe für Anfänger

seit kurzem findet Samstags im Sportbad Aquatoll in Neckarsulm eine Gruppe für Anfänger statt. Die Kleingruppe von derzeit 2 Personen macht sich prächtig und Übungsleiterin Simone ist Stolz auf "ihre" Schüler, die jetzt schon große Fortschritte machen.

 

Christina Simon ist seit 3 Monaten in der BSG und ist begeistert über die Freude und Ehrgeiz den die Sportler entwickeln. 

" Ich freue mich wahnsinnig auf Kiel, dort kann ich weitere Erfahrungen und Eindrücke sammeln"


Clemens Rapp wünscht unseren Sportlern für Kiel viel Erfolg.

 

als Clemens mit den Sportlern ein Training absolviert hat, war er sichtlich beeindruckt über die Leistungen, die unsere Schwimmer erbringen. 

Jetzt vor den Olympischen Spielen in Kiel wünscht er allen viel Spaß in Kiel und damit verbunden auch viel Erfolg.

 

 


 

 

 

Wir begrüßen Emre Kücük als weiteren Spieler im Team der BSG Neckarsulm.


Wir freuen uns über zwei weitere Spieler im Team der BSG Neckarsulm.

Mit Erwin Nietsch (links) und Nico Spretka (rechts) konnte sich das Team der BSG Neckarsulm II. weiter verstärken.


Erfolg der BSG Neckarsulm hält weiter an. Beide Fußballteams ziehen in das Landesfinale Halle ein 

 

Die Geschlossenheit der I. Mannschaft führte letztendlich dazu, dass sie in der stärksten Kategorie A den Sieg erkämpfte. Die II. Mannschaft erreichte in der Kategorie C überraschend einen zweiten Platz. 

Bereits in der letzten Woche belegte die I. Mannschaft der BSG den ersten Tabellenplatz beim VFB Fanturnier. In einer gut gefüllten Pichterichhalle hat sie nun diesen Erfolg wiederholt und den Einzug in das Landesfinale geschafft. Diesmal konnte die Mannschaft auf Armando Kurtic zählen, der mit seinen tollen Dribblings so manchen Zuschauer zum Staunen brachte. Nach den hohen Siegen von 6:1 gegen Weckelweiler und 4:0 gegen SC Deckenpfonn war man sich zu siegessicher und verlor prompt die nächsten beiden Spiele knapp. Doch getreu dem Motto, „Ein Team ein Ziel“ fand die Mannschaft wieder in die Spur und entschied die letzten beide Spiele wieder für sich. 

Einen ganz starken Eindruck hat die II. Mannschaft der BSG hinterlassen. Letzte Woche noch auf dem siebten Platz, schafften sie als Gruppenzweiter ebenfalls den Einzug in das Landesfinale. Die Mannschaft hat das Pressing gut umgesetzt und hielt somit den Gegner vom eigenen Tor fern. Immer wieder war es Jonas Stefan, der sich durch die gegnerische Abwehr hindurchspielte und wichtige Treffer erzielte. Auch Neuzugang Saffet Beker, steuerte ganze vier Tore zum Erfolg bei. Im entscheidenden Spiel sorgte jedoch Selvan Gatzsche mit einem Distanzschuß für den benötigten Sieg. 

Gut ins das Mannschaftsgefüge eingepasst haben sich auch die beiden neuen Spieler Erwin Nietzsche und Nico Spretka, die das junge Team gut verstärkten.


Behindertensportgemeinschaft für starke Leistungen im Schwimmen und Schneeschuhlauf geehrt.

Ehrung durch die Stadt Neckarsulm

Nach den Fußballern (2017) wurden in diesem Jahr die Schwimmer der BSG Neckarulm e.V. geehrt. Viele tolle Leistungen wurden dort im Behindertensport erbracht. Was die wenigsten wissen ist, dass auch die Behindertensportabteilung viele Olympiasieger in ihren Reihen hat. Die Landesspiele Special Olympics 2017 in Offenburg, welche vergleichbar mit den Württembergischen Meisterschaften sind, waren für die BSG Schwimmer das Wettkampfereignis, bei dem sie glänzten. Ingesamt 15 Medaillen wurden an die Schwimmer übergeben, davon 12 Goldene, 2 Silberne und eine Bronze.

Noch erfolgreicher waren die Schwimmer der Rehasportgruppe der BSG Neckarsulm. Bei den Internationalen offenen Meisterschaften wurden durch Peter Donat, Ernst Heger und Sigurd Pathe erste Plätze belegt. Diese Leistungen lassen auch für 2018 auf Einiges hoffen. Eine Einladung zu den Deutschen Meisterschaften ist bestimmt kein Traum.

Von der BSG wurden geehrt: Peter Donat, Ernst Heger (Rehasport), Nico Mandel, Mara Deininger, Maxi Lena Reinhardt,Annika Schwab und für seine Leistung bei den Weltwinterspielen Ronald Glaub. Es fehlten Niklas Lohmann, Fabian Fischer, Regina Malikov und Fabian Fischer

Die Behindertensportabteilung bedankt sich bei der Stadt Neckarsulm und wünscht allen Abteilungen der Sportstadt weiterhin viel Erfolg für 2018.

 


Grenzenlos- Sport kennt keine Behinderung

Ausstellungseröffnung im Landratsamt Heilbronn stieß auf reges Interesse

Zur Eröffnung der Bilderausstellung waren zahlreiche Vertreter der Projektpartner, des Landratsamts Heilbronn, des Kolping Bildungswerks Schule für Gestaltung und der Behindertensportgemeinschaft Neckarsulm sowie interessierte Gäste erschienen. Frau Susanne Theves, Behindertenbeauftragte des Landkreises Heilbronn, freute sich in Ihrer Eröffnungsrede über die ausdrucksstarken Bilder. Auch der Anschlussredner, Sportkreisvorsitzender Klaus Ranger, war voll des Lobes über die Ausstellung und die Proffesionalität mit der die Schüler die Bilder und den Imagefilm gestaltet haben. Muskalisch umrahmt wurde die Eröffnung von der Band "Better Than" der LebensWerkstatt Heilbronn.

Grenzen überwinden, auch im Sport, ist das Motto der Ausstellung. Die Portraitfotos der Sportler zeigen, mit welchem Stolz sie das Interesse für ihre Anstrengungen und Lesitungen im Sport erfüllt. Der Imagefilm fängt insbesondere die ansteckende Begeisterung der Sportler über ihre Erfolge ein.

Für Interessierte sind Bilder und Imagefilm noch bis zum 23.02.2018 zu den Öffnungszeiten des Landratsamtes zu sehen.