BSG Schwimmer gewinnen auch in Italienischen Gewässern

Am 14. September ging es für acht Schwimmer der BSG und ihre Begleitung für eine Woche nach Venosa. Gemeinsam mit acht Leichtathleten stellten Sie die deutsche Delegation, die auf Einladung von Special Olympics Italien an den Wettkämpfen der Region Basilikata teilnahm.
Bereits am Flughafen in Bari traf man auf die Delegation aus Malta, die im gleichen Hotel wohnte. Sie war ebenfalls mit jeweils acht Schwimmern und Leichtathleten sowie einer großen Fangruppe angereist. Am Wochenende standen der Empfang beim Bürgermeister, der Eröffnungsgottesdienst und natürlich, am Sonntagabend, die Eröffnungsfeier auf dem Programm. Bei den Wettkämpfen am Montag zeigten sich insbesondere die Schwimmer aus Malta als starke Gegner. Trotzdem konnten sich die Schwimmer der BSG in den meisten Disziplinen behaupten und viele Siege erringen. Das galt auch für die Kurzstrecken­spezialisten, die sich in für sie ungewohnt langen Strecken Gold holten: Niklas Lohmann (100 m Freistil), Mara Deininger (100 und 200 m Rücken) und Annika Schwab (100 und 200 m Brust).
Am nächsten Tag wurden nur Leichtathletikwettkämpfe ausgetragen und die Schwimmer nutzten die seltene Gelegenheit dort zuzuschauen und die Sportler anzufeuern. Ein Highlight des kulturellen Rahmenprogramms war der Besuch von Matera, der europäischen Kulturhauptstadt 2019. In der „steinigen Stadt“ ging es mit ortskundiger Führung viele steile Treppen auf und ab. Anschließend konnte man sich bei einem Essen, mit regionalen Köstlichkeiten wie Käse und Pistaziencreme stärken. Bei der Abschluss Feier wurde dann viel getanzt und am nächsten Tag fiel manchem der Abschied, besonders von den italienischen Begleitern und der maltesischen Delegation, schwer. Alle haben sich daher über die Einladung zu den Special Olympics 2019 nach Malta sehr gefreut.

Neckarsulmer Schwimm-Oldies auf Titeljagd

Erfolge bei den offenen Baden-Württembergischen in Fellbach

 

Nach ihrem starken Auftritt im Februar bei den internationalen offenen Süddeutschen Schwimm-Meisterschaften in Darmstadt mit 2 mal Gold und sechs Vizemeisterschaften war´s diesmal viel leichter.

Peter Donant (50) und Ernst Heger (64) starteten für die BSG Neckarsulm in ihren Master-Altersklassen 50+ und 60+; Sigurd Pathe (75) trat für die NSU-Sportunion auch in der AK60+ an - als ältester Aktiver dieser BaWü.

 

Zum Bericht der Offenen Meisterschaften in Fellbach 

 


Annika Schwab folgt den Fußballern nach Abu Dhabi 2019

 

Die BSG Neckarsulm wird durch die Nominierung von Annika Schwab nun auch im Schwimmen vertreten sein. Das ist für den Verein und für die junge Athletin ein großer Erfolg. Annika war voller Freude über die tolle Nachricht bei den Weltspielen in Abu Dhabi 2019 für Deutschland zu schwimmen.  Das junge Nachwuchstalent (17 Jahre) schwimmt im Leistungswettkampf erst seit einem Jahr und hat sich diese Nominierung überaus verdient.  Mit gleich 2 Goldmedaillen in 25m Brust und 50m Brust startete Annika, bei den Olympischen Spielen in Kiel 2018, voll durch.

Wir gratulieren Annika zur Nominierung und wünschen viel Erfolg und Spaß in Abu Dhabi


Ein langer Traum wird wahr. Das Team der BSG bei den Weltspielen in Abu Dhabi 2019

Seit der ersten Teilnahme an den Nationalen Spielen 2010 in Bremen begleitet Spielführer Ömer Cümen ein Traum. Damals starteten wir unter dem Namen der Werkstatt und hatten viel Spaß. Bei der anschließenden Siegerehrung spielten wir aber keine Rolle und konnte dem Sieger unseren Respekt zollen. "Ich möchte auch gerne mal Olympiasieger sein und ganz oben auf dem Treppchen stehen"  sagte Ömer Cümen.

Jetzt nach 18 Jahren ist ein Traum wahr geworden. die BSG Neckarsulm wurde Olympiasieger und es fühlte sich toll an. Die Trainingseinheiten und er Zusammenhalt der Mannschaft hat dazu beigetragen, das wir fußballerisch so weit nach vorne starten konnten. 

Nach den nationalen Spielen konnten wir die Einladung zu den Weltspielen kaum fassen und begreifen.

Das Olympiateam der BSG

Die BSG spielt für Special Olympics Deutschland 2019 in Abu Dhabi


Ehrung der Sportler aus Kiel war ein Meilenstein in der Vereinsgeschichte der BSG

 

Man hat unsere Sportler schon von weitem gehört, um ihre Ehrung im Rathaus entgegen zunehmen. In diesem Rahmen sind unsere Athleten noch nie geehrt worden. Viel Presse und sogar der SWR 4 berichten über dieses Ereignis.

Stolz waren alle Anwesenden, auf das was sie in Kiel gelistet haben

 

hier geht es zum Bericht der Heilbronner Stimme

 

Es wurde ein toller Film gedreht, der auf auf  You Tube zu sehen ist


Mit Mert Karaman wird als vierter Spieler der BSG in die Landesauswahl berufen

Ein Riesenerfolg der engagierten Vereins- und Jugendarbeit

 

Fritz Quien, Cheftrainer der Landesauswahl Baden-Württemberg, beruft das junge Talent Mert Karaman in den erweiterten Kader der Auswahl.

Mert ist in der Abwehr in der BSG Neckarulm eine feste Größe. Er zeichnet sich durch eine gute kämpferische Leistung und Übersicht im Spiel aus. Schon seit längerem hat Quien den Spieler auf seinem Zettel. Am Freitag, den 13.07.2018, wird die Landesauswahl gegen Fußballer in Fellbach antreten. Quien will dort auch neue Spieler testen und in die Mannschaft einbinden. Mert ist bei diesem Testspiel dabei. Er kann dort seine Leistung beweisen und sich als Stammspieler der Auswahl empfehlen.

 

Von der BSG spielen bereits Ralf Andrasch, Robert Gattnarek und Amando Kurtic in der Landesauswahl. Im Juni hatte die Auswahl bei der Deutschen Meisterschaft in Wetzlar den 7. Tabellenplatz erreicht. Durch Gewinnung weiterer talentierter Spieler will Quien die Chancen auf eine bessere Platzierung im nächsten Jahr verbessern. Wir wünschen Mert viel Glück bei seinem ersten Spiel in der Auswahl Baden-Württemberg


Erste und dritte Mannschaft der BSG für das Landesfinale am 21.07.2018 qualifiziert 

Ein gut besetztes Fußballturnier mit insgesamt 14 Mannschaften suchte zum Wochenende seine Sieger in den vier Kategorien für das Landesfinale in Stuttgart. Dort wird am 21.07.2018 unter den Siegen und Zweitplatzierten der Regionen der Landesmeister Baden-Württemberg ermittelt.

Die erste Mannschaft der BSG konnte in Kategorie A den Sieg erringen. Dies gelang obwohl einige starke Stammspieler fehlten. Bei starken Einzelleistungen fand die Mannschaft rasch zu einem guten Zusammenspiel. Auch Mathias Fiene, der an Stelle von Harald Lieb im Tor stand, machte seine Sache gut und hielt manchen Ball. Doch es kommt nicht auf den Einzelnen an, sondern auf das gesamte Team. Und da haben die Trainer der BSG ganze Arbeit geleistet. Es präsentierte sich eine Mannschaft, die auch außerhalb des Platzes bestens harmoniert. Die Chancen auf einen Sieg in Stuttgart stehen von daher nicht schlecht, zumal auch vier Landesauswahlspieler im Team der BSG sind.

Die zweite Mannschaft der BSG trat in Kategorie C an, wo sie auf starke Konkurrenten traf. Trotz guter Einzelleistungen fehlte es manchmal an Konzentration und Zusammenspiel. So konnte die Mannschaft leider nur einen fünften Platz belegen.

Für das neu formierte dritte Team der BSG lautete das Motto „Dabei sein ist Alles“. In Kategorie D traf es nur auf eine gegnerische Mannschaft. Obwohl keine Siege errungen wurden erreichte das Team der BSG daher einen zweiten Tabellenplatz und damit den Einzug in das Landesfinale. Dort werden sich in jeder Kategorie acht Mannschaften gegenüberstehen. Es wird spannend sein zu sehen, wie sich die junge Mannschaft dort behauptet.

 

Die BSG bedankt sich für bei den Schiedsrichtern, die ihre Sache wieder sehr gut gemacht und zum Erfolg des Turniers beigetragen haben.


BSG startet in Lichtenstein erstmals mit Unified Team (Sportler mit und ohne Behinderung)

Eine Idee ist geboren

Für die Spieler, die nicht mit nach Kiel kommen konnten, hat die BSG bei den Lichtensteinspielen teilgenommen. Es ging nicht darum eine Platzierung unter den ersten 3 zu erreichen, vielmehr sollte es ein zusammenwachsen der Spieler werden. Aus einer Notlösung, Ali Eser als Torspieler anzumelden, ist die Idee einer Unified Mannschaft gewachsen. Es hat viel Spaß gemacht, so Ali Eser in dieser Mannschaft zu spielen und zu unterstützen.

Auch wenn wir den letzten Tabellenplatz erreicht haben, ist unser Ziel, etwas zusammen zu unternehmen und ein "miteinander"  zu fördern voll aufgegangen.

Auf den Sportplätzen des FC Vaduz, umrahmt von einer herrlichen Bergkulisse haben wir uns richtig wohl gefühlt. Dazu beigetragen hat das Orgateam der Special Olympics Lichtenstein, die alles dafür getan haben, das es den Spielern an nichts mangelt.


Der Olympiasieg war keine Eintagsfliege

Spieler der BSG gewinnen den Wanderpokal in Bad Arolsen

 

Am letzten Juniwochenende nahmen die beiden Fußballmannschaften der BSG an einem Turnier in Bad Arolsen teil. In den Gruppenspielen gewann das Team der Ersten Mannschaft jedes Spiel und zog somit in das Halbfinale ein. Spielführer Ömer Cümen kämpfte hier um jeden Ball. Das inspirierte auch den Rest des Teams und auch das Halbfinale wurde mit einer tollen Mannschaftleistung gewonnen. Im Finale kämpfte die Mannschaft dann gegen Bathildisheim e.V., den Pokalsieger des Vorjahres. Der Pokal wurde erbittert verteidigt und keiner Mannschaft gelang ein Torschuss. Nach zweimal 20 Minuten hieß es daher Remis und es ging ins Elfmeterschießen. Als der Torspieler der BSG, Harald Lieb, mit einem tollen Hechtsprung, den letzten Elfer hielt, brachte dies die Entscheidung und der BSG den Sieg.

Für die Zweite Mannschaft der BSG. lief es an diesem Tag nicht gut. Die kämpferische Einstellung der jungen Sportler stimmte und es gelang sollte so mancher Treffer. Trotzdem konnte kein Spiel gewonnen werden. Die Zweite Mannschaft musste sich daher mit dem letzten Platz begnügen.

 

Bei einem Grillabend, den die Gastgeber für alle Teilnehmer organisiert hatten, wurde dann noch gemeinsam das Spiel Deutschland – Schweden angeschaut. Nach einem aufregenden Tag krochen alle erschöpft in ihre Schlafsäcke. Die Erste Mannschaft freut sich schon darauf, den Wanderpokal im nächsten Jahr in Bad Arolsen zu verteidigen.


Fußballer der BSG Neckarsulm fahren zu den Olympischen Spielen nach Lichtenstein

 

Leider hatten in diesem Jahr nicht alle Fußballer das Glück in Kiel mitspielen zu können. Für die Fußballer der BSG stehen nun weitere Olympische Spiele an.  Am 30 Juni werden die Spiele in Lichtenstein feierlich eröffnet und die Fußballer der III. Mannschaft wird die Region Heilbronn wieder gut vertreten.


Schwimmer der BSG nehmen an den nationalen Olympischen Spielen in Italien teil

 

 

Mit 8 Athleten und 2 Begleitern wird sich das Schwimmteam der BSG vom 15.09.2018 - 21.09.2018 auf den Weg nach Melfi (Italien) machen um dort an den Olympischen Spielen Italien teilzunehmen.

 

Die Deutsche Delegation wir weiterhin aus 8 Leichtathleten und 2 Reitern bestehen.


Niklas Lohmann,  Annika Schwab & Mara Deininger erhalten Einladung zum Sichtuungssemninar für Weltspiele 2019 nach Abu Dahbi

Aufgrund der äußerst erfolgreichen Platzierung, sind die 3 Schwimmer der BSG Neckarsulm zum 1.Sichtungsseminar am 09. Juni 2018 in das Hallenbad St. Vincenzstift eingeladen. Insgesamt werden 20 Athleten und Athletinnen eingeladen und gesichtet. Aus der gesamten Gruppe werden nach der Veranstaltung dann die finalen 7 Teilnehmer ausgewählt.


 

 Behindertensportgemeinschaft (BSG) Neckarsulm und

Förderverein Behindertensport Heilbronner Land 

vertreten die Region bei den Special Olympics 2018 erfolgreich

 

Die Erfolge der BSG Neckarsulm und des Fördervereins Heilbronner Land bei den Special Olympics vom 14. bis 18.Mai 2018 in Kiel gehen in die Vereinsgeschichte ein. Mit insgesamt 9 Gold-, 4 Silber- und 3 Bronzemedaillen kehren die 27 Sportler und ihr siebenköpfiges Begleitteam wieder nach Hause zurück.

 

Überragend war der Auftritt der Fußballmannschaft der BSG. Bereits vor zwei Jahren in Hannover trat die Mannschaft in der besten Leistungsklasse an. Dort musste sie sich aber noch mit einem siebten Platz zufriedengeben. Ganz anders dieses Jahr in Kiel. Nach kleinen Anlaufschwierigkeiten und einem Unentschieden in der Vorrunde gewann die Mannschaft jedes Spiel und ging als beste der 57 angetretenen Fußballmannschaften mit Gold vom Platz.

 

Die junge Fußballmannschaft des Fördervereins war unter dem Motto „Dabei sein ist Alles“ angetreten. Überraschend schaffte sie es auf den dritten Platz in ihrer Leistungsgruppe und erhielt somit die Bronzemedaille.

 

Bei den Schwimmern zeigte Niklas Lohmann herausragende Leistungen. In 25m Freistil und 25m Brust konnte er sogar die Bestzeiten der Weltspiele von Los Angeles 2015 unterschreiten. Auch Mara Deininger, Annika Schwab und Elvira Amirov glänzten durch Bestzeiten in ihren jeweiligen Disziplinen. Trainerin Daniela Potocean ist aber auch mit den Leistungen der übrigen Schwimmer, Inna Amirov, Fabian Fischer, Regina Malikow, Nico Mandel und Maxi Reinhard hochzufrieden. Im Spitzenfeld der jeweiligen Altersklasse, mussten diese sich beim Kampf um Gold starken Gegnern geschlagen geben. In zwei Staffeln konnten die Schwimmer außerdem Silber gewinnen.

 


BSG startet im Juni 2018 das neue Angebot      StoBo

StoBo bedeutet Stocksport und Boccia. Abwechselnd an einem tag in der Woche wird Boccia und Stocksport angeboten.

Boccia bietet Menschen, die in ihrer Mobilität stark eingeschränkt sind, die Möglichkeit, sich sportlich zu betätigen und an Wettkämpfen teilzunehmen. Gespielt wird mit speziellen Bällen, die für Menschen mit Cerebralparese entwickelt worden sind. Boccia kann als Freizeit- und als Wettkampfsport durchgeführt werden.  

Stocksport ist eine alte Wintersportart, die ohne großen Aufwand von alt und jung betrieben werden

kann. Unabhängig von der Jahreszeit wird Eisstockschießen heute ganzjährig auf Natureisflächen, in Eishallen sowie auf Asphalt- und Kunststoffbahnen ausgeübt.

Bei diesem Angebot ist es unbedingt erwünscht, das auch Menschen ohne Behinderung mitmachen. 

 

Wer Interesse hat, kann sich gerne bei Heike Acker (siehe Kontakt) melden.


Solidarität, Vielfalt und Gerechtigkeit  BSG unterstützt Maikundgebung des DGB

 

Wie bereits im vergangen Jahr hat die Fußballabteilung der BSG Neckarsulm den Getränkeausschank bestens organisiert und umgesetzt. "Das ist echt cool und macht richtig Spaß" waren sich die Jungs einig. Die Rollen waren schnell verteilt,, Ömer Wein, Luca Bier, Albi Cola und Fanta, Sebi an den Getränkebons und Michael kümmert sich um den Nachschub.

Frau Neuberger vom DGB war voller Lob, "Heike, du hast tolle Jungs" nachdem die Abräumer für die Strassensperre nicht gekommen sind, haben es Albi und Sebi schnell mal in die Hand genommen.

 

Für das nächste Jahr sind wir wieder fest gebucht, wir freuen uns darauf.


ZWEITER PLATZ IM LANDESFINALE HALLE FÜR DIE I. MANNSCHAFT DER BSG NECKARSULM

Die junge II. Mannschaft belegte den 7 Rang

 

In Karlsruhe wurde zum Wochenende das Fußball Landesfinale Baden-Württemberg Halle ausgetragen. Gespielt wurde in vier Leistungsklassen (A-D) jede Klasse ist mit den beiden Erstplatzierten aus 4 Regionen Baden–Württembergs besetzt. Die Behindertensportgemeinschaft Neckarsulm hatte sich für das Landesfinale mit beiden Teams qualifiziert, was bereits ein toller Erfolg war. Die erste Mannschaft der BSG spielt in der höchsten Spielklasse A. Dem jungen zweiten Team gelang bereits im letzten Jahr der Aufstieg von der D in die C Kategorie.

Beide Teams hatten sich viel vorgenommen und wollten das Landesfinale als Leistungstand für die Olympischen Spiele sehen. Dass es auf Anhieb für einen zweiten Platz, in der höchsten Kategorie ausreicht, macht die Trainer zuversichtlich. Durch den Ausfall von Robert Gattnarek, musste das Team auf einen starken Abwehrspieler verzichten. Mit viel Einsatz und einer geschlossenen Mannschaftsleistung wurde trotzdem ein guter zweiter Platz erreicht.

Der II. Mannschaft gelang es leider nicht so gut den Ausfall von gleich zwei Leistungsträgern zu kompensieren. Das Team brauchte geraume Zeit sich darauf einzustellen. Auch wenn dies im Laufe des Spiels immer besser gelang, musste die Mannschaft zu viele Niederlagen einstecken. Die Spieler lassen sich davon aber nicht entmutigen und sind fest entschlossen sich bei den Special Olympics im Mai eine bessere Platzierung zu erkämpfen. 


Ausstellung "Grenzenlos - Sport kennt keine Behinderung" ist in Massenbachhausen eröffnet worden

 

70 Besucher sind gekommen, um sich diese wirklich sehenswerte Ausstellung anzuschauen. Bürgermeister Nico Morast eröffnete die Ausstellung und fand lobende Worte über die Fotos und den Behindertensport. Behindertenbeauftragte Susanne Theves vom Landratsamt Heilbronn stellte die Wichtigkeit des Sports und damit die Gesundheitsprävention in den Fokus. 

Die Ausstellung wir bis zum 05.05.2018 in Massenbachhausen zu sehen sein, bevor sie dann nach Neckarsulm zieht.


Inklusion in der Torwartschule Renato Buntic

Renato muss man nicht bitten, um Sportler mit mentaler Beeinträchtigung zu inkludieren, es ist einfach---einfach.

Schon seit Jahren ist Renato den Sportlern der BSG verbunden und somit hat er sich sehr auf die beiden Torspieler Selvan und Harald gefreut, ihnen einige Tips mit auf den Weg zu den Olympischen Spielen nach Kiel geben zu können. "Das war richtig gut" waren sich auch beide Sportler einig und hier möchten wir wieder hin. Klasse fand es Selvan, das er mit Fabjan Buntic telefonieren konnte, der Torspieler bei FC Ingolstadt ist und dort in der II. Liga spielt.

 

Torwartschule Stuttgart


Harald und Selvan im Trainingscamp der Stuttgarter Torwartschule von Renato Buntic

schon lange ist Renato ein Freund des Sport für Menschen mit mentaler Beeinträchtigung und der BSG Neckarsulm. So kurz vor den Olympischen Spielen ist die Einladung von Renato zu einem 3 tägigen Torspielercamp in der Sportschule Ruit eine tolle Sache für die beiden. Mit Videoanalysen und Einzelcoaching wird es eine weiterer Fortschritt für die beiden Torspieler sein und sind somit bestens auf die Aufgaben in Kiel vorbereitet.

 


Bilderausstellung " Grenzenlos" - Sport kennt keine Behinderung zieht nach Massenbachhausen

 

 

nach dem großen Erfolg im Landratsamt geht die Ausstellung jetzt nach Massenbachhausen. Am Mittwoch den 11.04.2018 wird die Ausstellung um 18.00 Uhr im großen Sitzungssaal des Rathauses eröffnet werden. 


Christina Simon leitet die Schwimmgruppe für Anfänger

seit kurzem findet Samstags im Sportbad Aquatoll in Neckarsulm eine Gruppe für Anfänger statt. Die Kleingruppe von derzeit 2 Personen macht sich prächtig und Übungsleiterin Simone ist Stolz auf "ihre" Schüler, die jetzt schon große Fortschritte machen.

 

Christina Simon ist seit 3 Monaten in der BSG und ist begeistert über die Freude und Ehrgeiz den die Sportler entwickeln. 

" Ich freue mich wahnsinnig auf Kiel, dort kann ich weitere Erfahrungen und Eindrücke sammeln"


Clemens Rapp wünscht unseren Sportlern für Kiel viel Erfolg.

 

als Clemens mit den Sportlern ein Training absolviert hat, war er sichtlich beeindruckt über die Leistungen, die unsere Schwimmer erbringen. 

Jetzt vor den Olympischen Spielen in Kiel wünscht er allen viel Spaß in Kiel und damit verbunden auch viel Erfolg.

 

 


 

 

 

Wir begrüßen Emre Kücük als weiteren Spieler im Team der BSG Neckarsulm.


Wir freuen uns über zwei weitere Spieler im Team der BSG Neckarsulm.

Mit Erwin Nietsch (links) und Nico Spretka (rechts) konnte sich das Team der BSG Neckarsulm II. weiter verstärken.


Erfolg der BSG Neckarsulm hält weiter an. Beide Fußballteams ziehen in das Landesfinale Halle ein 

 

Die Geschlossenheit der I. Mannschaft führte letztendlich dazu, dass sie in der stärksten Kategorie A den Sieg erkämpfte. Die II. Mannschaft erreichte in der Kategorie C überraschend einen zweiten Platz. 

Bereits in der letzten Woche belegte die I. Mannschaft der BSG den ersten Tabellenplatz beim VFB Fanturnier. In einer gut gefüllten Pichterichhalle hat sie nun diesen Erfolg wiederholt und den Einzug in das Landesfinale geschafft. Diesmal konnte die Mannschaft auf Armando Kurtic zählen, der mit seinen tollen Dribblings so manchen Zuschauer zum Staunen brachte. Nach den hohen Siegen von 6:1 gegen Weckelweiler und 4:0 gegen SC Deckenpfonn war man sich zu siegessicher und verlor prompt die nächsten beiden Spiele knapp. Doch getreu dem Motto, „Ein Team ein Ziel“ fand die Mannschaft wieder in die Spur und entschied die letzten beide Spiele wieder für sich. 

Einen ganz starken Eindruck hat die II. Mannschaft der BSG hinterlassen. Letzte Woche noch auf dem siebten Platz, schafften sie als Gruppenzweiter ebenfalls den Einzug in das Landesfinale. Die Mannschaft hat das Pressing gut umgesetzt und hielt somit den Gegner vom eigenen Tor fern. Immer wieder war es Jonas Stefan, der sich durch die gegnerische Abwehr hindurchspielte und wichtige Treffer erzielte. Auch Neuzugang Saffet Beker, steuerte ganze vier Tore zum Erfolg bei. Im entscheidenden Spiel sorgte jedoch Selvan Gatzsche mit einem Distanzschuß für den benötigten Sieg. 

Gut ins das Mannschaftsgefüge eingepasst haben sich auch die beiden neuen Spieler Erwin Nietzsche und Nico Spretka, die das junge Team gut verstärkten.


Behindertensportgemeinschaft für starke Leistungen im Schwimmen und Schneeschuhlauf geehrt.

Ehrung durch die Stadt Neckarsulm

Nach den Fußballern (2017) wurden in diesem Jahr die Schwimmer der BSG Neckarulm e.V. geehrt. Viele tolle Leistungen wurden dort im Behindertensport erbracht. Was die wenigsten wissen ist, dass auch die Behindertensportabteilung viele Olympiasieger in ihren Reihen hat. Die Landesspiele Special Olympics 2017 in Offenburg, welche vergleichbar mit den Württembergischen Meisterschaften sind, waren für die BSG Schwimmer das Wettkampfereignis, bei dem sie glänzten. Ingesamt 15 Medaillen wurden an die Schwimmer übergeben, davon 12 Goldene, 2 Silberne und eine Bronze.

Noch erfolgreicher waren die Schwimmer der Rehasportgruppe der BSG Neckarsulm. Bei den Internationalen offenen Meisterschaften wurden durch Peter Donat, Ernst Heger und Sigurd Pathe erste Plätze belegt. Diese Leistungen lassen auch für 2018 auf Einiges hoffen. Eine Einladung zu den Deutschen Meisterschaften ist bestimmt kein Traum.

Von der BSG wurden geehrt: Peter Donat, Ernst Heger (Rehasport), Nico Mandel, Mara Deininger, Maxi Lena Reinhardt,Annika Schwab und für seine Leistung bei den Weltwinterspielen Ronald Glaub. Es fehlten Niklas Lohmann, Fabian Fischer, Regina Malikov und Fabian Fischer

Die Behindertensportabteilung bedankt sich bei der Stadt Neckarsulm und wünscht allen Abteilungen der Sportstadt weiterhin viel Erfolg für 2018.

 


Grenzenlos- Sport kennt keine Behinderung

Ausstellungseröffnung im Landratsamt Heilbronn stieß auf reges Interesse

Zur Eröffnung der Bilderausstellung waren zahlreiche Vertreter der Projektpartner, des Landratsamts Heilbronn, des Kolping Bildungswerks Schule für Gestaltung und der Behindertensportgemeinschaft Neckarsulm sowie interessierte Gäste erschienen. Frau Susanne Theves, Behindertenbeauftragte des Landkreises Heilbronn, freute sich in Ihrer Eröffnungsrede über die ausdrucksstarken Bilder. Auch der Anschlussredner, Sportkreisvorsitzender Klaus Ranger, war voll des Lobes über die Ausstellung und die Proffesionalität mit der die Schüler die Bilder und den Imagefilm gestaltet haben. Muskalisch umrahmt wurde die Eröffnung von der Band "Better Than" der LebensWerkstatt Heilbronn.

Grenzen überwinden, auch im Sport, ist das Motto der Ausstellung. Die Portraitfotos der Sportler zeigen, mit welchem Stolz sie das Interesse für ihre Anstrengungen und Lesitungen im Sport erfüllt. Der Imagefilm fängt insbesondere die ansteckende Begeisterung der Sportler über ihre Erfolge ein.

Für Interessierte sind Bilder und Imagefilm noch bis zum 23.02.2018 zu den Öffnungszeiten des Landratsamtes zu sehen.