21 Audianer schenken Zeit: Fußball ohne Hindernisse

Stefan Göschel einer der Audianer schreibt über seine Erlebnisse als Schiedsrichter im Fußball 

Eines ist klar: Das ist hier ist kein Nebenschauplatz, sondern das Spiel seines Lebens! Noch einmal atmet der 17-Jährige tief ein, sein Ziel fest im Visier. Dann nimmt er Anlauf, wie sich das für einen Stürmer gehört: Seine Schuhe flitzen über das Feld, dass die grünen Grashalme nur so fliegen. Ein paar Mal Dribbeln – links, rechts, links – vorbei an wirbelnden Trikots, der Defensive, den jubelnden Fangesängen, hin zum Torraum und Schuss! Kurz die Luft anhalten – „Toooooooooooooor!“ Der Junge reißt die Arme in die Höhe. Was für ein Treffer! Das Erkennen selbst die Gegner und klopfen dem jungen Schützen lobend auf die Schulter. Vielleicht hätten ihn die Frauen und Männer mit einer Grätsche stoppen können, aber so etwas kommt nicht in Frage.

„Solch eine Fairness habe ich noch nie erlebt“, erzählt Schiedsrichter Stefan Göschel. Der Audianer hat früher selbst einmal gekickt. Jetzt half er zum zweiten Mal bei diesem besonderen Fußballturnier: In den 24 Teams aus dem Raum Heilbronn spielten nur Menschen mit geistiger und körperlicher Behinderung. Die Veranstaltung wurde erneut von der Behindertensportgemeinschaft (BSG) Neckarsulm ausgetragen und von Audi Ehrensache finanziell gefördert – auf Anfrage von Göschel. Der Gruppenleiter Messtechnik Neckarsulm und fünf weitere Audi Mitarbeiter unterstützten das Event: als Unparteiische, als Kassenwärter, bei der Kabinenvergabe, oder im Ticketverkauf. „Auch, wenn man als Schiedsrichter hier kaum Fouls erlebt – bei rund 200 Spielern gibt es immer eine Menge zu tun“, so der Audianer. Doch das ehrenamtliche Engagement bedeute den Anwesenden viel. „Die Spieler und ihre Eltern sind enorm dankbar für die Aktion.“ Denn nur ein minimaler Prozentsatz der Sportler mit Handicap findet den Weg in den organisierten Sport. „Die Teilnehmer freuen sich sehr darauf, einen ganzen Tag lang einfach nur Fußball zu spielen“, erzählt Göschel und wird nachdenklich. „Da wird einem bewusst: Man braucht eigentlich nicht viel, um glücklich zu sein.“ 

Doch neben dem Motto „dabei sein ist alles“, packt die Kicker auch der Ehrgeiz: Der Wettstreit dient zur Vorqualifikation für die Special Olympics, die weltweit größte Sportbewegung für Menschen mit Handicaps. Für die Vorauswahlen werden die Mannschaften in vier verschiedene Kategorien eingeteilt – je nach Grad der Leistungsfähigkeit ihrer Mitglieder. Dadurch wird ein fairer Leistungsvergleich möglich. Beim jährlichen Fußball-Contest tritt auch die Behindertensportgemeinschaft mit einem eigenen Team an, das regelmäßig trainiert. Eines Tages wollen sie den Sprung in die nächste Runde zu den großen Spielen schaffen. Und für Göschel heißt es im nächsten Jahr wieder, nach einem gelungenen Match mit der Gruppe beisammen zu sitzen. „Die Atmosphäre ist offenherzig, locker und ausgelassen – falls jemand Berührungsängste hat, baut er sie hier spätestens ab.“ Ein Highlight für den Audianer beim letzten Fußballtag? Die Freude des 17-jährigen Vereinsjungen, der nach seinem Torschuss bejubelt wurde. Für seine Teammitglieder war klar: Er soll den Pokal für den zweiten Turnierplatz nach Hause nehmen. „Für ihn war das in diesem Moment der tollste Tag seines Lebens.“

 

Bericht von Stefan Göschel für den Audi Weihnachtskalender.


Sportstunde mit Clemens Rapp ein tolles Erlebnis für die Schwimmer der BSG Neckarsulm

„ein netter Kerle der Clemens“ so Fabian Fische einer der Schwimmer der BSG

Früh waren die Schwimmer der Behindertensportgemeinschaft im Sportbad Neckarsulm um ja Clemens Rapp nicht zu verpassen. Der hatte die Schwimmer eingeladen um ein gemeinsames Training zu absolvieren. Dann war es soweit, Clemens kommt und mit im Gepäck hatte er tolle Geschenke für die Schwimmer. Für die männlichen Teilnehmer gab es eine Badehosen und die weiblichen Teilnehmer konnten sich über neue Trainings Badeanzüge freuen. Damit die Schwimmer bei den nationalen Spielen in Kiel vorne mit schwimmen, ist eine Schwimmbrille und Badekappe notwendig, die hatte Clemens auch gleich mit dabei.

Dann ging es ins Wasser, zunächst sind alle ein paar Bahnen geschwommen, damit Clemens sehen konnte, welch Niveau die Teilnehmer haben und wo Verbesserungspotential ist. „Niklas, mach noch 2 Züge und dann setzte die Rollwende an“ unterstützte Clemens Rapp Niklas Lohmann.

Auch die anderen Teilnehmer konnten tolle Tips erhalten. Zum Schluss der Trainingseinheit gab es eine Staffel, alle gegen Niklas, der sich bemühte aber sich geschlagen geben musste, da er auf der Kurzbahn zu Hause ist.

 

Alle Teilnehmer hatten viel Spaß mit dem Europameister und Clemens versprach, das es bestimmt nicht das letzte Mal war.


Niklas Lohmann trifft Clemens Rapp 

 

"Ich würde gerne mal mit einem Profi schwimmen", das hatte sich Niklas zu seinem 18. Geburtstag gewünscht. Bei den Württembergischen Kurzbahnmeisterschaften in Neckarsulm, traf Niklas den Europameister und Olympiateilnehmer Rio 2016 Clemens Rapp. Gleich wurde sich ausgetauscht und über die Techniken und Schwimmstile gesprochen. Clemens ließ sich nicht lange Bitten und hat alle Schwimmer der BSG zu einem Training in den Olympiastützpunkt Heidelberg eingeladen.


Fußballteam BSG II. hat einen neuen Trainer

 

wir freuen uns sehr, das Anmar als weiterer Trainer in unser Team gekommen ist. 

Er wir sich bei Turnieren vorwiegend um die II. Mannschaft der BSG Neckarsulm kümmern und trainiert die drei Torspieler.

Herzlich Willkommen 


Goldener Oktober bei den Qualifizierungwettkämpfen in Albstadt

So herrlich wie das Wetter, so haben sich auch die Schwimmer der BSG bei den Qualifizierungswettkämpfen in Albstadt präsentiert. Mit insgesamt 16x Gold, 3x Silber und 3x Bronze war die Trainerin Daniela Potocean mehr als zufrieden. Bei ihren ersten Qualifikationswettbewerben konnte Inna Amirov mit 3 Goldmedaillen sich das Ticket nach Kiel sichern. Seit langem sind die Schwimmer der BSG in den Staffelwettbewerben eine Klasse für sich und konnten wie erwartet 2x die Goldmedaillen erringen. 

Für die BSG sind folgende Sportler an den Start gegangen: Mara Deininger 3x Gold,

Maxi Reinhardt 2x Gold, 1x Silber, Regina Malikov 1x gold, 1x Silber, 1x Bronze, Elvira Amirov 1x Gold, 2x Bronze, Inna Amirov 3x Gold, Alena Kohler, 1x Gold, Nico Mandel 3x Gold, Fabian Fischer 3x Gold.


BSG Sportler zu Gast bei der Einkleidung

der deutschen Wintersportler

Eingeladen von SO Deutschland reisten Ronald Glaub, Inna und Elvira Amirov nach Schwäbisch Hall zu Würth. Die Firma Würth ist Sponsor der deutschen Wintersportler und sorgte dort für die Einkleidung des Teams. Unsere Aufgabe war die erfolgreiche deutsche Biathletin Laura Dahlmeier zu treffen um Bilder für eine Kampage für SOD zu machen. Es war ein toller Tag für uns, denn nicht nur Laura war da, auch Sportgrößen wie Erik Frenzel, Felix Neureuther, Simon Schemp oder Erik Lesser konnten in nächster Nähe gesehen werden. Vielen Dank an Silke Maier, für die tolle Begleitung an diesem Tag. 


Albstadt, ist für unsere Schwimmer die letzte Chance auf Kiel 2018

Am Samstag geht es für einige unsere Schwimmer um die Quali Kiel 2018. Mit besten Chancen und großer Hoffnung fährt das Team von Daniela Potocean auf die Alb um die geforderten Zeiten von SO Deutschland zu erreichen.

Viel Glück allen Teilnehmern


Zwei weitere Spieler der BSG in die Landesauswahl Baden - Württemberg MB berufen.

Neben Ralf Andrasch sind nun zwei weitere Spieler in die Landesauswahl durch Cheftrainer Fritz Quien in die Landesauswahl berufen worden. Beim heutigen Stützpunkttraining konnte sich der Auswahltrainer von den Qualitäten der beiden Spieler überzeugen und hat sie zum nächsten Leistungslehrgang im Oktober nach Steinbach eingeladen, somit stellt die BSG drei Auswahlspieler. Trainerein Heike Acker und Trainer Moshen Darvishi sind mächtig Stolz.


Zweites Stützpunkttraining ein voller Erfolg

der Sport muss wachsen wie ein Baum, den man pflanzt, so Cheftrainer Fritz Quien, der das Stützpunkttraining heute besuchte. Er lobte die außerordentlich gute Qualität der sechs WFV und DFB Stützpunkttrainer. Im Frühjahr fand das erste Training in Neckarsulm statt. Günther Major verlegte dieses Training kurzerhand in das Frankenstadion nach Heilbronn, was für alle ein Erlebnis war. Torschüsse, Spielzüge und viele andere Übungen standen auf den Programm. Auch ein spezielles Torspielertraining durch Jörg Czeilinger angeboten wurde durchgeführt. Es war wieder ein toller Tag für die Kicker.


BSG Neckarsulm  bei den Landesspielen in Hessen erfolgreich

Es war der bisher größte Erfolg in der jungen Fußballgeschichte der BSG Neckarsulm. Bei den Hessischen Landesspielen konnte sich die II. Mannschaft (links) sensationell auf den dritten Platz spielen. Garant für diesen Erfolg war Jonas Stefan mit seiner unnachahmlichen Art den Ball ins Netz zu befördern. Nicht zuletzt sorgte Neuzugang Selvan Gatzsche für die nötige Sicherheit im Tor der BSG. Doch letztendlich hat das gesamte Team gewonnen und jeder hat dazu beigetragen, das der Jubel auf dem Podium riesig war.

Ganz knapp hat die erste Mannschaft der BSG die Goldmedaille verpasst. Im großen Finale unterlag sie der Mannshaft aus Darmstadt denklich knapp mit 1:0. Die Neuzugänge Amando Kurtic' und Robert Gattnarek waren maßgeblich an diesem Erfolg beteiligt und die Mannschaft ist motiviert in Kiel 2018 einen Podiumsplatz zu erreichen.


 

Erfolgreiche Schwimmer der BSG Neckarsulm bei den Special Olympics Bodensee Games 

 

Bei diesem länderübergreifenden Wettkampf traten am ersten Septemberwochenende Sportler aus Süddeutschland, Österreich, der Schweiz und Lichtenstein gegeneinander an. Nach der Eröffnungsfeier in St. Gallen, wurden an den folgenden Tagen die Schwimmwettbewerbe im österreichischen Dornbirn ausgetragen. Die zehn Teilnehmer der BSG Neckarsulm traten jeweils bei zwei Einzelwettbewerben und an und waren auch bei 3 Viererstaffeln vertreten. Die erfahrenen Schwimmer Mara Deininger, Maxi Reinhardt, Regina Malikov, Niklas  Lohmann, Nico Mandel und  Fabian Fischer zeigten wieder Bestleistungen und errangen Gold- und Silber. Auch Alena Kohler und Selvan Gatzsche, die bisher kaum an Wettkämpfen teilgenommen hatten, konnten Siege erringen. Für die jungen Schwimmerinnen Inna und Elvira Amirov war es der erste Wettkampf und sie konnten sich erst nach der Qualifizierungswettkämpfen in die Wettkampfregeln einfinden. Danach zeigten aber auch sie hervorragende Leistungen, die auf gute Platzierungen bei den im Oktober anstehenden Wettkämpfen in Albstadt hoffen lassen.

Leider musste auf die verletzte Annika Schwab verzichtet werden, die aber in Albstadt wieder an den Start gehen wird.

 

 

Bildergalerie


Schwimmer bereiten sich auf die großen Olympischen Spiele in Kiel vor

Schon jetzt beginnt die heiße Phase für die Schwimmer der BSG bei den Bodensee Games vom 01.09. - 03.09.2017. Mit insgesamt 10 Schwimmer und Schwimmerinnen reist die BSG nach Konstanz an den Bodensee um sich für die Nationalen Spiele zu qualifizieren. Daniela Potocean: " alle sind gut vorbereitet und haben sehr gut Chancen, sich für Kiel zu qualifizieren". Die Sportler freuen sich auf die Games und werden natürlich ihr bestes geben. 

Wir bedanken uns bei der Firma Audi für die Bereitstellung eines Busses.


Ein besonderes Spiel mit besonderen Sportlern

Am 23.09.2017 wir auf dem Sportgelände des SC Dahenfeld ein besonderes Spiel stattfinden. Die Fußballer mit mentaler Beeinträchtigung spielen gegen eine Bürgermeisterauswahl aus dem Raum Heilbronn/ Unterland. Die BSG hat sich prominente Unterstützung an Land gezogen, Carina Bär wird das Team der BSG aktiv unterstützen. Wir freuen uns viele Zuschauer begrüßen zu dürfen


Die BSG begrüßt 3 neue Spieler in ihrem Fußballteam

weitere Verstärkung ist für das Team der BSG sind drei neue Spieler.

Selvan Gatzsche (links) Robert Gattnarek (mitte) und Amando Kutic' (rechts). Ihre ersten Spiele für die BSG werden sie bei den Hessischen Landesspielen in Marburg bestreiten. Am 18.09.2017 werden die Neuzugänge auch am Stützpunkttraining teilnehmen und unter den Augen von Fritz Quien (Auswahltrainer Baden Württtemberg) sich für die Landesauswahl zu empfehlen.

Die Spieler der BSG heißen euch Herzlich willkommen


Tolles Wochenende vertieft die lange Freundschaft

zwischen Antonius Fulda und BSG Neckarsulm

Alle haben dem Termin entgegen gefiebert und so war die Freude groß sich endlich wiederzusehen. Seit langen Jahren ist diese Fußballfreundschaft stetig gewachsen und vertieft worden. Jedes Jahr besucht man sich gegenseitig um gemeinsam zu feiern und natürlich Testspiele zu absolvieren. So auch in diesem Jahr. Kurz vor den Landesspielen in Marburg wollten natürlich beide Trainer wissen, wie die Mannschaft das im Training erlernte umsetzt. Nach einem Testspiel in Neckarsulm, konnte abends zusammen im Wanderheim in Nordheim zusammen gefeiert werden.


Herzlichen Glückwunsch an Daniela Potocean

An der Sportschule Ruit hat Daniela erfolgreich ihre Übungsleiterlizens  B Rehabilitationssport und GB absolviert. 

Herzlichen Glückwunsch


Wir freuen uns auf unsere Fußballfreunde aus Fulda

Bereits seit vielen Jahren besteht diese tolle Freundschaft mit den Fußballern des Antoniusheim aus Fulda. Mal fahren wir nach Fulda und mal kommen die Hessen nach Neckarsulm. Vom 12.08 - 13.08.2017 sind die Sportler die Gäste der BSG Neckarsulm . Neben einem Testspiel, das als Vorbereitung auf die Landesspiele in Hessen ist, wird gemeinsam gegrillt und gefeiert. 


Stützpunkttraining in Neckarsulm ein voller Erfolg

Das es etwas besonderes war, zeigt ein toller Artikel des DFB, der jetzt veröffentlicht wurde. Das nächste Stützpunkttraining findet am 18.09.2017 im Frankenstadion Heilbronn statt.

 

Bericht des DFB

 


Ein besonderes Projekt für beide Seiten

Dieses Film und Fotoprojekt wird für beide Seiten ein besonderes Erlebnis werden. Lange wurde darüber nachgedacht und geplant bevor es jetzt in die Umsetzung kommt. Unter der Leitung von Frau Sarah Fischer werden acht Schüler für Foto- und Medientechnik die Sportler der BSG zu ihren Wettkämpfen begleiten und dort Foto und Filmaufnahmen zu machen. Zuerst wird die Schwimmgruppe zum Bodensee gegleitet und anschließend werden die Fußballer bei ihren Landesspielen in Marburg photographisch eingefangen. Die Bilder und Filmaufnahmen werden dann in einer Ausstellung präsentiert.

Wir bedanken uns schon jetzt für die Unterstützung beim Kolping Bildungswerk Heilbronn und freuen uns auf die gemeinsame Zeit an den Sportstätten und im Fotostudio 


Wir freuen uns über die Zuwendung von Promedent Neckarsulm.

Ömer Cümen freut sich sehr über die Förderung seiner Mannschaft übern 500,00€ von der Gemeinschaftspraxis Promedent aus Neckarsulm.

Frau Berges (Mitte) überreicht den Scheck an Spielführer Ömer Cümen.


II. Mannschaft der BSG belegt einen tollen 4. Platz bei der Landesmeisterschaft und erhält den Fairplay Preis

Einen wirklich guten 4. Platz in der Kategorie D erkämpfte sich die II. Mannschaft der BSG. In 5 Gruppenspielen konnten 2 Spiele souverän gewonnen werden und 3 Spiele wurden verloren. Kleine individuelle Fehler schlichen sich in den  Begegnungen ein die durch die Gegner gnadenlos ausgenutzt wurden. Dennoch ist Trainerin Heike Acke hoch zufrieden, da alle Spiele in Unterzahl absolviert wurden und die Mannschaft starken Einsatz zeigte. Es ist ein Grundstein gelegt, auf den aufgebaut werden kann.

 

Zur Bildergalerie


BSG hat einen eigenen Vereinsbus

 

ein Traum ist in Erfüllung gegangen, ein eigener Bus um die Sportler zum Training abzuholen oder zu Turnieren und Schwimmfesten zu fahren. Bei einem richtig schönen Übergabefest konnten die Sponsoren ihre Spende bewundern. Als besondere Gäste konnten wir unsere Schirmherrin des Fördervereins Behindertensport Heilbronner Land e.V. Carina Bär und Oberbürgermeister Steffen Hertwig begrüßen, die gemeinsam mit uns feierten.

 

Zum Bericht der Heilbronner Stimme

 


Wir sind ein Team und fahrn nach Kiel

Am 16.05.2017 hat Sebi seinen 18 Geburtstag gefeiert. Und was macht er, er sammelt Geld für die Mannschaft, damit wir nach Kiel fahren können. Ganze 20,00€ sind zusammen gekommen, die er beim letzten Training an die Mannschaft übergeben hat. 

Das ganze Team bedankt sich bei Sebi für die Spende über 20,00Euro


Beide Teams der BSG haben sich beim

Heimturnier gut präsentiert

 

Mit zwei Mannschaften ist die BSG bei ihrem Heimturnier angetreten. Die neue zweite Mannschaft war leider durch Krankheitsausfälle unterbesetzt, hat sich aber mit einem zweiten Platz gut in den Spielbetrieb eingefunden.

Die A Mannschaft hat eine solide Leistung abgegeben und es fehlte lediglich ein Tor um den Einzug in das Landesfinale zu sichern. In sechs spielen musste das Team eine unglückliche Niederlage hinnehmen. Die anderen Spiele endeten alle Remis. Überragender Spieler des gesamten Turniers war Torspieler Harald Lieb, der auch das einzige Tor schoss.

Es ist eine gute Grundlage auf der es aufzubauen gilt.

Bildergalerie

 


BSG Neckarsulm e.V. stellt 6 Landesmeister im Schwimmen

Die jungen Schwimmer/Innen der BSG übertreffen wirklich alles. Sie stellen mit dem 7 köpfigen Team gleich 6 Landesmeister Baden-Württemberg. Mit dieser Leistung, werden sie bestimmt in Kiel 2018 die Region Heilbronn und die Stadt Neckarsulm gut vertreten. Trainerin Daniela Potocean ist mächtig Stolz auf die Zeiten ihrer Schwimmer/Innen und konnte bei jedem eine Verbesserung notieren. 

Begleiterin Bettina Daurer war ebenso begeistert von den Leistungen " ich habe schon mitbekommen, das alle gut schwimmen können, aber das ihr so gut schwimmt, hat mich ins staunen versetzt"

 

Mit einem leckeren Essen im Bootshaus Neckarsulm wurde die Leistung eines jeden gefeiert und gewürdigt. Als Überraschung ist das Team vom Bahnhof mit dem neuen Vereins eigenen Bus abgeholt.

 

Zur Bildergalerie

 


Offenburg ein gutes Pflaster für die Schwimmer der BSG

Wie soll man es beschreiben, wenn 7 Schwimmer insgesammt 15 Medaillen bei den Landesspielen in Offenburg erkämpfen. Es ist eine wahnsinnige Leistung von allen Sportlern. Viel Spaß hatten die Sportler auch auf Land, einfach relaxen, Eis essen oder sich die Stadt anschauen. Wir freuen uns auf dem Empfang im Bootshaus Neckarsulm.

Medaillenspiegel:

  • 25 m Schmetterling
    • Maxi Reinhardt           Gold
  • 25 m Rücken
    • Mara Deininger           Gold
    • Regina Malikov           Bronze
    • Niklas Lohmann         Gold
    • Fabian Fischer           Silber
  • 25 m Brust
    • Annika Schwab          Gold
    • Niklas Lohmann         Gold
  • 25 m Freistil
    • Maxi Reinhardt           Gold
    • Niklas Lohmann         Gold
    • Fabian Fischer           Silber
  • 50 m Rücken
    • Mara Deininger           Gold
    • Regina Malikov           Gold
    • Nico Mandel                Gold
  • 50 m Brust
    • Annika Schwab          Gold
  • 50 m Freistil
    • Nico Mandel                Gold

Die gesamte BSG freut sich mit den Schwimmern.


Es ist der absolute Hammer

Der eigene Vereinsbus ist angekommen. Jetzt können die Spieler auf der Warteliste endlich mit zum Training genommen werden. Wir sind überglücklich.

 

Danke an alle Förderer des Busses


Die gesamte BSG wünscht den Schwimmern viel Spaß und Erfolg in Offenburg

Die Schwimmgruppe ist gut in Offenburg angekommen. Heute (17.05.2017) waren die Qualiwettkämpfe und es sieht gut aus.

Morgen hoffe ich die ersten Medaillen zu melden 


Wir sind viele, wir sind eins - für Integration,

die klappt -

 

Unter diesem Motto stand die 1. Mai Kundgebung des DGB. Integriert und mit dabei war in Heilbronn auch der Förderverein Behindertensport Heilbronner Land e.V. Mit 10 Sportlern aus der Schwimm- und Fußballabteilung der BSG Neckarsulm e.V. übernahm er den Getränkeverkauf an diesem Tag. Wir wollen uns in der Öffentlichkeit präsentieren und uns nicht verstecken. Es gibt uns und wir können auch bei solchen Aktionen, die weit über 200 Personen zu versorgen haben, für die Veranstalter eine wertvolle Hilfe sein. Die Verantwortlichen des DGB Heilbronn lobten unser Engagement und Manpower. Es wird bestimmt nicht der letzte 1. Mai gewesen sein, an dem sich Sportler mit Behinderung bei der Veranstaltung des DGB Heilbronn einbringen


Platz 6 beim Landesfinale Baden-Württemberg Halle für das junge Team der

BSG Neckarsulm e.V.

Viel Lob für das Team der BSG

Auch im Fußball für Menschen mit Beeinträchtigung sind es große Sprünge von der Klasse B in die höchste Spielklasse A aufzusteigen. Das merkte auch das Team der BSG im Laufe des Turniers. Obwohl es beim ersten Landesfinale in der Kategorie A nur zu einem 6. Platz reichte, lässt die geschlossene Mannschaftsleistung der BSG für die Zukunft hoffen.

Mit einem Unentschieden im ersten von sechs Spielen startete die BSG in das Turnier. Die Freude über die eigene Leistung war riesig. Leider konnten wir diese Leistung im zweiten Spiel nicht bestätigen und mussten eine Niederlage hinnehmen. Zwar konnten in einem heiß umkämpften Spiel noch einen Sieg und ein weiteres Unentschieden erspielt werden. Doch es reichte letztlich nicht für eine Platzierung unter den ersten vier. Einen besonderen Tag hatte Torspieler Harald Lieb. Er überzeugte mit tollen Paraden und war der Mannschaft an diesem Tag ein fester Rückhalt.

Voller Lob für die Mannschaft der BSG kam von Trainern anderer Teams: „Wir hätten nicht gedacht, dass ihr so stark seid und über eine so kompakte Mannschaft verfügt“. Diese Aussagen bestätigt das Trainerteam der BSG, auf dem richtigen Weg zu sein.

Zu Gast war an diesem Tag auch Landesauswahltrainer Fritz Quien. Dieser suchte das Gespräch mit dem überragend spielenden Ömer Cümen um ihn für die Auswahl zu gewinnen. Mit Ralf Andrasch steht bereits ein Spieler der BSG im Kader der Landesauswahl Baden-Württemberg. Im Juli wird er mit der Auswahl in Rostock im Kampf um die Deutsche Meisterschaft antreten.

 

Um zu sehen, was diesen Sport ausmacht, möchten wir Sie gerne zu unserem Qualifikationsturnier am 20.05.2017 auf den Kunstrasen im Pichterichstadion einladen. Spielbeginn 10.30 Uhr.


Man muss es einfach nur beginnen

Regionaler Fußballstützpunkt für Schüler mit Handicap – Fördertraining mit vier WFV Trainern und der Torspielerschule Stuttgart

Fußball ist mit großem Abstand die beliebteste Sportart in Deutschland – und der Spaß am Kicken hört bei Menschen mit körperlichen und geistigen Einschränkungen nicht einfach auf. Doch strukturiertes Training gibt es in diesem Bereich nur sehr selten. Auf dem Sportgelände in Neckarsulm ist nun ein regionaler Fußballstützpunkt für Schüler mit Handicap eingeführt worden.

13 Jugendliche sprinten über den Kunstrasen in Neckarsulm, führen Zweikämpfe, schießen Tore und jubeln über Siege. Auf den ersten Blick ein ganz normales Fußballtraining. Doch hier kicken 13 Schüler mit Handicap unter Anleitung professioneller Trainer. Das Ziel: strukturierte Förderung von Fußballern mit Handicap. „In diesem Bereich gibt es bislang wenige Angebote“, erklärt Heike Acker von der BSG Neckarsulm e.V.. Denn die Sportvereine in den meisten Orten haben entweder keine Möglichkeiten oder trauen sich nicht recht, Menschen mit Handicap in ihre Fußballteams zu integrieren. Zudem komme häufig auch eine Art Überbeschützung von Eltern, die ihre körperlich oder geistig eingeschränkten Kinder nicht in die Fußballvereine schicken wollen, erklärt Heike Acker, die den Vorbildpreis 2016 für hervorragende Jugendarbeit bekommen hat.

Ein Grundproblem ist auch, dass Menschen mit Handicap meist viel später in den Sport einsteigen. Deshalb müsse es für Kinder und Jugendliche mit Handicap vor allem mehr Möglichkeiten in der breiten Basis geben.

Zahlreiche Förderschulen von Heilbronn bis Heidelberg, Karsruhe bis Bad Mergentheim hat Heike Acker angeschrieben. 18 Jugendliche haben sich zum Stützpunkttraining angemeldet. Die meisten von ihnen sind kognitiv eingeschränkt, aber vier Teilnehmer kommen von Schulen für körperlich Behinderte, aus Heidelberg. Ein Schüler erklärt, es macht richtig Spaß und ich habe schon zwei Bälle versengt.

"Das war echt cool heute, ich freue mich schon aufs nächste Mal" sagt Jeremias, einer von fünf Teilnehmern aus der Lindenparkschule Heilbronn.

Der Regionale Fußballstützpunkt ist in Baden Württemberg Süd schon lange eine feste Institution. Das soll auch in Neckarsulm so werden. Die vier ausgebildeten Fußballtrainer vom WFV waren begeistert und haben auch für weitere Stützpunkttrainings ihre Unterstützung zugesagt. Am Rande wurden auch Informationen und Ideen ausgetauscht wie es gelingen kann, mehr Spieler in den organisierten Vereinssport zu inkludieren.

Besondern Dank an Günther Major, Dieter Schuster, Armin Reinert und Kevin Häußer vom Württembergischen Fußballverband, sowie an Renato Buntic von der Stuttgarter Torspielerschule.


Herzlich Willkommen im Team

Neu im Team der BSG Neckarsulm e.V. ist Saffet. Wir freuen uns und heißen dich herzlich Willkommen


Förderverein Behindertensport Heilbonner Land e.V. gegründet

Carina Bär und Simone Hauswald unterstützen die Arbeit 

 

Die BSG ist Initiator des Fördervereins und möchte den Behindertensport breiter aufstellen. Viele Menschen mit Behinderung würden gerne Sport betreiben, doch es fehlt das richtige Angebot.

Als Prominente Unterstütze konnten Carina Bär, Goldmedaillengewinnerin im Rudern 2016 und die Biathletin Simone Hauswald gewonnen werden.

 

Wenn Sie mehr erfahren möchten, besuchen Sie doch die Webseite des Fördervereins.

 

https://www.foerdervereinbhl.org

Carina Bär (Schirmherrin des Fördervereins) Goldmedaillengewinnerin im Rudern

Im Sport werden Grenzen überwunden, die eigenen Leistungsgrenzen, aber auch Grenzen zwischen Jung und Alt, zwischen Menschen mit und ohne Behinderung und zwischen den verschiedenen Nationalitäten. Diese Kraft und positive Energie gilt es, allen möglich zu machen- die

Behindertensportgemeinschaft Neckarsulm e.V. tut das sehr erfolgreich. Damit begeistert sie viele Menschen und trägt ein großes Stück zur erfolgreichen Inklusion im Raum Heilbronn-Unterland bei. Dieses Engagement finde ich beeindruckend und möchte es unterstützen, wo ich nur kann in der Hoffnung, dass wir noch zahlreiche Unterstützer (eventuell auch Sie?) hinzugewinnen können."

 

Simone Hauswald (Patin des Fördervereins) Bronzemedaillengewinnerin im Biathlon

Sport bietet eine wunderbare Gelegenheit, Körper, Geist und Emotionen zu vereinen und zu erleben. Sein eigenes Potential auszuschöpfen in dem Maße, wie es für einen möglich und machbar ist ... das ist die Herausforderung, die uns das Leben schenkt! Meine Begegnungen, die ich im Inklusionssport sammeln konnte, waren erfüllt mit einer wunderbaren Energie der Herzlichkeit und Ehrlichkeit, die ich so im harten Leistungssport selten erlebt habe. Deswegen unterstütze ich das Projekt Behindertensportgemeinschaft Neckarsulm e.V., um den Menschen eine Plattform zu bieten, im und durch den Sport über sich selbst hinauszuwachsen, ihr eigenes Potential auszuschöpfen und sich selbst auf eine intensive Art und Weise mit dem Körper, dem Geist und den

Emotionen auseinanderzusetzen. Das Leben möchte erfahren werden mit all den unterschiedlichen Facetten. Geben auch Sie den Menschen mit Ihrer Hilfe eine Chance, ein bewegtes Leben zu leben- Körper, Geist und Emotionen inklusiv!


Amir wird dritter Trainer im Fußballteam der BSG

jetzt kann das Training noch besser gestaltet werden. Mit ins Trainerteam ist der 34jährige Amir gekommen. Er wird vorwiegend das Torspielertraining übernehmen. 

Herzlich Willkommen


Wahnsinn, Ronald gewinnt Silber bei den Weltwinterspielen in Österreich


Ich freue mich sehr, Vorbild des Jahres 2016 geworden zu sein

„VORBILDER des Jahres“ ist der Ehrenamts-Wettbewerb der Kampagne VORBILD SEIN!.

Im Rahmen des Wettbewerbs werden jedes Jahr die engagiertesten Personen gesucht, die

Kinder und Jugendliche in Sportvereinen in Baden-Württemberg betreuen, trainieren oder in

sonstiger Art und Weise unterstützen. Und gleichzeitig ein nachahmenswertes Vorbild

darstellen – ehrenamtlich, freiwillig und unentgeltlich. Die Auszeichnung ist eine der höchst

dotierten Auszeichnungen für Jugendarbeit in Deutschland.

 

Ich möchte mich bei all denen bedanken, die mich auf diesem Weg begleitet haben und meine verrückten Ideen mitgetragen und geteilt haben.

 

Danke an alle Heike


Goldregen für die Schwimmer der BSG in Nürnberg

Das war echt der Hammer, was unsere Schwimmer beim Landesschwimmfest in Nürnberg abgeliefert haben. Trainerin Daniela Potocean kann mit viel Zuversicht auf die Landesspiele nach Offenburg im Mai 2017 schauen. Ihre Schwimmer und Schwimmerinnen sind in absoluter Topform und voll auf ihre Wettkämpfe fokussiert. Besonders beeindruckend waren die Leistungen in den beiden Staffelwettkämpfen. Die Gegner wurden weit hinter sich gelassen und so errangen beide Staffelteams Gold in 4x25m Freistil und 4x50m Freistil.

Pech hatte an diesem Tag Niklas Lohmann, der seine eigenen Zeiten weit unterboten hat und damit disqualifiziert wurde. Niklas hat es sehr sportlich aufgenommen und wird sich mit der Gewissheit, in absoluter Topform zu sein, weiterhin auf die anstehenden Landesspiele in Offenburg vorbereiten.

Ein tolles Team wird der BSG noch viel Freude bereiten.

Medaillenspiegel:

Mara Deininger: 3x Gold, Fabian Fischer: 2x Gold 1x Silber, Niklas Lohmann: 1x Gold, Regina Malikov: 1xGold, 1xSilber, 1xBronze, Nico Mandel: 2xGold, 1x Silber, Maxi Reinhardt: 2x Gold, 1x Bronze, Annika Schwab: 3x Gold


Ronald Glaub erhält den Ehrenpreis der Stadt Neuenstadt

für besondere sportliche Leistung

einen besonderen Motivationsschub vor seiner Abreise mit der deutschen Mannschaft zu den Weltwinterspielen nach Österreich hat Ronald durch die Stadt Neuenstadt erhalten. Bürgermeister Nobert Heusser überreichte diesen Pokal an den Sportler der BSG. Als einziger Sportler aus Baden Württemberg wird Ronald im Schneeschuhlauf über 100m, 400m und 4x100m Staffel die Region vertreten. 

Wir wünschen alles Gute und viele Erfolg


Das Team der BSG Neckarsulm e.V. freut sich Jason und Jonas im Team begrüßen zu können.

Beide Spieler werden ein Bereicherung für das Team  sein, Jason wird künftig Torspieler sein und seine Fähigkeiten mit einem guten Training weiterentwickeln. Jonas ist ein junger Spieler, der gerne im Sturm spielt und dort seine Position finden wird.

Jason                   Jonas

 


Die Jungs der BSG Neckarsulm e.V. in der obersten Spielklasse angekommen

Das haben sich die Jungs hart erarbeitet, in der obersten Klasse in Baden - Württemberg zu spielen. Dazu gehört nicht nur Training sondern  Zusammenhalt und Freundschaft kurz ein richtig tolles Team.

Durch den Turniersieg fährt die Mannschaft im April nach Karlsruhe zum Landesfinale Halle um dort eine ebenso gute Leistung zu zeigen wie in Neckarsulm.



Ronald Glaub im Trainingscamp Inzell

 

Sportblogger und Video-Team beim Trainingscamp der Schneeschuhläufer

Am vergangenen Wochenende besuchten auf Initiative von Microsoft Deutschland die beiden Sport-Blogger Markus Herrmann und Marvin Ronsdorf das deutsche World Games Team der Schneeschuhläufer um die nationalen Koordinatoren Martina Steinhäußer, Björn von Borstel und Uwe Syksch in Inzell. Microsoft Deutschland GmbH begleitet die Athleten von SOD, u.a. den Schneeschuhläufer Anton Grotz, auf dem Weg zu den Special Olympics World Winter Games 2017 (14. – 25. März 2017) in Österreich.

Die beiden Digitalexperten wurden am Wochenende begleitet von einem Video-Team, das im Auftrag von Microsoft eine Reportage über die Special Olympics und den Einsatz moderner Technologie vorbereitet. Im Mittelpunkt des Besuchs stand die inklusive Begegnung und das Gemeinschaftsgefühl. So erklärten die Athleten um Anton Grotz und Ronald Glaub den beiden interessierten Sport-Bloggern ihre Sportart. Über welche Distanz wird eigentlich gelaufen? Wie lege ich die Schneeschuhe richtig an? Und wie teile ich mir meine Kraft über die unterschiedlichen Distanzen ein?

Neben den zahlreichen Übungseinheiten bei bestem Wetter kam natürlich auch der Spaß nicht zu kurz: Neben gemeinsamen Rodel-Abfahrten erklärten die Athleten ihre Sportart in einfacher Sprache für die Video-Reportage von Microsoft. Auf dem Microsoft Instagram-Kanal konnten interessierte Internet-Nutzer den Besuch von Markus Herrmann und Marvin Ronsdorf live verfolgen. Die Videos erscheinen Mitte Februar auf diversen Internet-Präsenzen von Microsoft und Special Olympics.

Seit Oktober 2014 ist Microsoft weltweiter Technologie-Partner von Special Olympics International. Die strategische und mehrjährige Partnerschaft umfasst Kooperationen in über 30 Ländern sowie die ehrenamtliche, finanzielle und technologische Unterstützung bei den World Games. 


BSG Jungs für die tolle Leistung bei den Olympischen Spielen durch die Stadt Neckarsulm ausgezeichnet

Mit breiter Brust haben die Teilnehmer von Special Olympics Hannover 206 ihre Medaillen für besondere sportliche Leistungen entgegen genommen. Geehrt würden Sie durch die Stadt Neckarsulm für ihren 7. Platz von 51 Mannschaften. Es war ein wirklich tolles Gefühle mit zu den besten Sportlern aus Neckarsulm zu gehören und bestätigt damit die gute und professionelle Arbeit der Behindertensportgemeinschaft Neckarsulm e.V.. Ein einfach tolles Gefühl die Jungs auf der Bühne zu sehen wie sie ihre Ehrung genießen.

Eine bestens organisierte Veranstaltung rundete die Ehrung ab. Weiß eingedeckte Tische mit Blumen und ein übbiges Buffet trugen zum gelingen der Veranstaltung bei.


Fußballer nehmen bei den Landesspielen in Marburg (Hessen) teil

Fast schon die zweite Fußballheimat ist Marburg a.d. Lahn für die BSG Neckarsulm geworden. Wenn nicht gerade die Landesspiele ausgerichtet werden, sind wir immer wieder zu einem Trainingslager dort. Wir freuen uns auf die Spieler und besonders auf unsere vielen Freunde, die wir mittlerweile in Marburg haben.


Fußballer der Behindertensportgemeinschaft Neckarsulm e.V. behaupten sich beim ersten Turnier in der Kategorie A

 

Mit einem dritten Turnierplatz kehrt die Mannschaft aus Gaggenau zurück. In einem gut aufgestellten Turnier mit 29 Mannschaften konnte die BSG Neckarsulm e.V den dritten Turnierplatz in der stärksten Kategorie A erreichen. Gespielt wurde mit 4 Feldspielern und einem Torwart. Im ersten Spiel musste die BSG Neckarsulm e.V eine knappe Niederlage von 1:2 hinnehmen, bevor die anderen Spiele gewonnen werden konnten und ein Unentschieden erspielt wurde. Die BSG spielte erstmals in einer neuen Besetzung und musste sich langsam in das Turnier finden. Trainer Moshen Darvishi war mit der kämpferischen Leistung der Mannschaft sehr zufrieden, sieht aber auch, das im Spiel miteinander noch gearbeitet werden muss. Wieder einmal war Torspieler Harald Lieb der Mannschaft ein starker Rückhalt. Der erst 15 jährige Mert Karaman konnte durch seinen Kampfgeist und Einsatzwillen überzeugen und bot in der Abwehr eine solide Leistung.

 

Bis zu den Landesspielen im September 2017 in Hessen hat das Trainergespann Heike Acker und Mohsen Darvishi noch an den Feinheiten zu feilen. Insgesamt können sie aber auf eine gut aufgestelltes Team mit viel Ehrgeiz zurückgreifen und freuen sich auf die Saison 2017.